Burg masegra

Burg Masegra

Burg Masegra

Die Burg Masegra (Castel Masegra) befindet sich hoch oben auf einer Felsspitze über Sondrio und dominiert von dieser strategischen Position das Tal. Diese Position hat sie seit Urzeiten zu einem natürlichen und damit wichtigen Verteidigungsort gemacht, was der Burg zahlreiche Zerstörungen und Wiederaufbauten einbrachte. Das heutige Aussehen der Burg ist das Ergebnis von vielen Umbauten und Änderungen im Laufe der Jahrhunderte, die mit der Zeit - je nach der Funktion, die sie im jeweiligen Moment gerade hatte - die architektonische Konstruktion entstehen ließ, die sich unserem Auge heute bietet.

Die ältesten Teile der Burg gehen wahrscheinlich auf das Jahr 1048 zurück, während urkundlich seine Funktion als welfische Hochburg gegen Ende des 15. Jh. nachgewiesen ist. Mit Sicherheit weiß man, dass sie anschließend an die Herrschaftsfamilie Beccaria überging, die sie wahrscheinlich umfassend restaurierte, wie man aus dem Datum 1491 in der Inschrift auf einem kleinen Portal entnehmen kann. Anschließend geht sie an die Familie Salis über und verliert dabei ihre militärische Funktion, die sie dann jedoch zurückgewinnt, als die Familie Guicciardini die Burg von Masegra im 19. Jh. als öffentliches Gut in das Gemeinwesen überführt, woraufhin sieerneut für militärische Zwecke genutzt wurde.

Heute gibt es im Innern der Burg Masegra das Museumsprojekt: "Die Burg Masegra und die Palazzi Salis - ein Kulturkreis der rätischen Alpenregion"zu bestaunen, das aus einem Ausstellungsrundgang in dieser wunderschönen Burg besteht.

Folgen Sie uns