Botanischer garten der universitat pavia

Botanischer Garten der Universität Pavia

Botanischer Garten der Universität Pavia Umberto Barcella

Der Botanische Garten von Pavia befindet sich schon seit den letzten Jahrzehnten des 18. Jh. an seinem heutigen Ort, für den sich die Medizinische Fakultät nach langer Suche entschieden hatte, um Heilpflanzen zu züchten und Naturheilkunde lehren zu können. Der erste Lehrstuhl für Botanik wurde von Fulgenzio Witman (1763-1773) eingerichtet, einem Vallombrosanermönch und Schüler von Maratta, der von 1763 bis 1773 in Pavia lehrte.Während dieser Zeit bat man ihn um Empfehlungen für die Anlage eines Heilkräutergartens, der sich ursprünglich an anderer Stelle befinden sollte.

Im Jahr 1773 begannen dann die Arbeiten am heutigen Ort des Botanischen Gartens.Er umfasst verschiedene Sammlungen wie das Arboretum, das dazu beigetragen hat, dass er heute anderen botanischen Gärten in Italien als Vorbild dient.Sehr beachtlich sind auch die Herbariensammlung und die beiden Azaleengruppen.Der Rosengarten umfasst drei Bereiche:einen mit Wildrosen, einen weiteren mit alten Rosen und schließlich einen mit modernen Hybrid-Rosen.Außerdem gibt es noch Abteilungen mit Wasser-, Heil- und Tropenpflanzen sowie mit Sukkulenten und Kakteen.Neben zahlreichen anderen Pflanzenarten kann man im Botanischen Garten von Pavia auch die technischen Geräte und wissenschaftlichen Instrumente kennen lernen, die im Lauf der Geschichte hier verwendet wurden.

Folgen Sie uns