Die rocca von solferino

Die Rocca von Solferino

Die Rocca von Solferino Società Solferino e San Martino

Die Rocca von Solferino thront auf dem höchsten Hügel von Solferino in der Provinz Mantua. Es handelt sich hier um einen majestätischen 23 Meter hohen Bau, der auf das Jahr 1022 zurückgeht. Aufgrund ihrer strategisch günstigen Lage wurde diese Festung mit "La Spia d'Italia" (Anm. d. Übers.: Spion Italiens) bezeichnet und sie ist von einem weitläufigen Park umgeben. In der Rocca werden Erinnerungsstücke aufbewahrt, die auf dem Schlachtfeld gefunden wurden.
In und entlang der Holzrampe, die zur Panoramaterrasse führt, werden auch Dokumente bezüglich der Geschichte der Rocca und der Münzprägestelle von Solferino ausgestellt.

Bevor man zur Terrasse gelangt, eröffnet sich ein großer Saal, in dem die Gemälde von Viktor Emanuel II. und Viktor Emanuel III. auffallen. Er wird deshalb "Sala dei Sovrani" (Herrschersaal) genannt.
Von der Terrasse der Rocca kann man ein herrliches Panorama über die üppige darunter liegende Landschaft genießen. In der Ferne sieht man außerdem 10 km in nördlicher Richtung, den Turm von San Martino und den Gardasee. Gegen Süden erkennt man Castiglione delle Stiviere und die weitläufige Poebene mit den ersten Apennin-Ausläufern.

Folgen Sie uns