Stazione centrale der hauptbahnhof mailands

'STAZIONE CENTRALE', der hauptbahnhof mailands

'STAZIONE CENTRALE', der hauptbahnhof mailands

Die 'Stazione Centrale' von Mailand, die im Jahr 1931 eingeweiht wurde, ist einer der wichtigsten Bahnhöfe Europas. In Italien nimmt er mit Hinblick auf Größe und Verkehr die zweite Position ein. Hier kommen täglich circa 600 Züge an, es gibt zwei Metro-Linien, die Eisenbahnverbindung und man findet Terminals verschiedener städtischer Bus- und Tramlinien.

Die 'Stazione Milano Centrale' ist der wichtigste Verkehrsknotenpunkt sowohl für nationale als auch internationale Ankünfte. Hier kommen außerdem die Busse von den Flughäfen Linate, Malpensa und Orio al Serio an.

Der Hauptbahnhof Milano Centrale, der mitten im Stadtzentrum auf Piazza Duca d'Aosta blickt, zeigt sich mit einem offenen Säulengang mit Bögen, der mit Statuen und Ornamenten geschmückt ist. Dieser führt in die 'Galleria', die fast 28 Meter hoch ist. Von hier hat man Zugang zum Fahrkartenschalter.

Das Gebäude hat keinen speziellen Baustil, sondern ist ein Gemisch aus verschiedenen Stilrichtungen. Hier fallen besonders Jugendstil und Art Deco auf, die mit der Monumentalität der faschistischen Architektur verbunden wurden.

Vom Fahrkartenschalter starten 2 große Rolltreppen, die direkt zur sogenannten 'Galleria delle Carrozze' mit den Bahnsteigen führt, von denen die Züge losfahren.

Im Bahnhof wird eine breite Palette von Serviceleistungen und Imbissmöglichkeiten angeboten. Außerdem gibt es vor allem Geschäfte aller Art, die von Kleidungs- und Accessoireartikeln, bis zu Shops für High-Tech, Wellness und Gesundheit, sowie Bücherläden reichen. Orte, an denen man die Reiseaufenthaltszeiten verbringen kann, aber auch wahrhaftige Bezugspunkte für den Einkauf und die Notwendigkeiten der Mailänder oder der vielen Pendler, die bei der 'Stazione Centrale' vorbeikommen.

Ein Kuriosum: In der Nähe von 'Milano Centrale' kann man den berühmten Pirelli-Wolkenkratzer oder auch 'Pirellone' sehen: Er ist das höchste Gebäude Europas.

Folgen Sie uns