Palazzo reale

Palazzo Reale

Palazzo Reale Flickr_Bri74

'Palazzo Reale' ist eines der wichtigsten Kulturzentren Mailands. Zusammen mit dem eigentlichen Palazzo, der sich im Zentrum von Mailand hinter dem Dom erhebt, bilden drei weitere Ausstellungsflächen dieses Kulturzentrum: Die sogenannte 'Rotonda' von Via Besana, der 'Palazzo della Ragione' und der 'Palazzo dell'Arengario'. Ein riesiges und sehr angesehenes Kulturzentrum, wie die vielen Wanderausstellungen gezeigt haben, die in den letzten Jahren ausgerichtet wurden.

Die Geschichte von 'Palazzo Reale' ist unzertrennlich mit der von Mailand verbunden. Als Sitz der Stadtregierung seit dem Spätmittelalter sah Palazzo Reale seine Aufgabe als politisches Zentrum durch das Aufkommen der Herren Torriani, Visconti und Sforza verstärkt. Als der Palast in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts immer mehr zum Schauplatz des prunkvollen Hoflebens mit Amtseinführungen und feierlichen Empfängen wurde, wurde er unter österreichischer Herrschaft mit Ornamenten und Dekorationen verkleidet, die am Theresianischen Barock inspiriert waren. Gegen Ende des gleichen Jahrhunderts kam es zur großen klassischen Umformung, die von Giuseppe Piermarini durchgeführt wurde. Seit damals wurde das Gebäude zum Herrscherpalast von Maria Theresia bis zu Napoleon, von Ferdinando I. bis zu den italienischen Königen aus dem Hause Savoia. Berühmte Künstler feierten den Ruhm von Königen und Kaisern und bereicherten sie mit wunderbaren Kunstwerken, Gemälden und Einrichtungsgegenständen.

Im Jahr 1920 wurde 'Palazzo Reale' zum Besitz des italienischen Staates und wurde für die Besuche der Bürger geöffnet.

Die Bombenangriffe von 1943 beschädigten das Gebäude zum Teil und erst heute, nach zwanzig anstrengenden Jahren andauernder Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten, kann man erkennen, dass dieser Palast der Stadt Mailand nun wieder vollkommen zurückgewonnen wurde.

Heute gehört 'Palazzo Reale' zu den wichtigsten Ausstellungssitzen von Mailand; Tafeln von Moderner, zeitgenössischer Kunst, aber auch Mode- und Designausstellungen vereinigen sich in diesen wertvollen Räumen.

Einige Zahlen geben eine Vorstellung für die Bedeutung dieses Orts für die Stadt: Auf 7.000 Quadratmetern zählt man alljährlich mehr als 1500 Meisterwerke, die aus den berühmtesten Museen der Welt stammen. Bilder, die oft eine Erinnerung hinterlassen: Die Formen und Erfindungen von Botero, die abstrakte Malerei von Kandinsky, die futuristischen Einfälle von Boccioni und Balla, der Impressionismus von Monet, die Erfahrung der Scapigliatura.

Folgen Sie uns