Antonio ratti stiftung

Antonio Ratti-Stiftung

Antonio Ratti-Stiftung Flickr_fsiddi

Die Antonio Ratti-Stiftung (Fondazione Antonio Ratti, FAR) wurde 1985 mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine aktive Realität in der Welt der Kultur in ihren verschiedenen Formen auf der Grundlage der persönlichen Leidenschaft von Antonio Ratti, Gründer der Ratti-Seidenfabrik, für Kunst, Stoffe und Gewebe zu werden.

Ab den 50er-Jahren begann Antonio Rattiantike Gewebe zu sammeln, indem er einzelne Stücke, Archive von geschlossenen Betrieben oder ganze Sammlungen erwarb, um seine eigene Privatsammlung zu bereichern. Diese wahre Passion für Stoffe und Gewebe hält mehr als 40 Jahre an und führt 1998 zur Gründung eines Museums für die Aufnahme seiner wertvollen Sammlung: mehr als 3300 Stücke und über 2500 Musterbücher werden im Museum für Gewebestudien (Museo Studio del Tessuto, MuST) aufbewahrt, das sich im Sitz der Stiftung in der Villa Sucota befindet, am Ufer des wunderschönen Comer Sees.

Neben ihrer atemberaubend schönen Lage und dem Museum besitzt die Ratti-Stiftung auch eine wohl bestückte Fachbibliothek über Stoffe, Gewebe und zeitgenössische Kunst, die als Instrument für Studium und Forschung des Personals der Stiftung entstanden ist, aber seit 2010 auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist (als Leihbibliothek). Die Bibliothek umfasst neben einem modernen Fundus, der ständig erweitert wird, auch einen antiken Fundus mit Werken über das Thema Stoffe, Gewebe und Mode.

Stiftungsvorsitzende der Fondazione Antonio Ratti, die von Marco De Michelis geleitet wird, ist zur Zeit Annie Ratti. Zusammen führen sie die Stiftung nach dem Willen ihres Gründers fort: durch Förderung von Initiativen, Studien, künstlerischen, kulturellen und technischen Forschungsarbeiten sowohl über Gewebe als auch im Bereich der zeitgenössischen Kunst. Die FAR beschäftigt sich sowohl mit der Erforschung der Vergangenheit als auch von aktuellen Trends und Tendenzen und arbeitet gelegentlich auch mit anderen Institutionen zusammen.

Folgen Sie uns