Villa serbelloni

Villa Serbelloni

Villa Serbelloni Foto Lombardia Ale

Die Villa Serbelloni liegt in Bellagio, am romantischen Comer See, inmitten eines riesigen, wunderschönen Parks. Der Name der Villa leitet sich von ihrem früheren Besitzer, dem Grafen Alessandro Serbelloni, ab, der sie von der Familie Sfondrati abkaufte, da er sich sofort vor allem in den Park verliebte, in den er dann den größten Teil seiner Energien und seiner finanziellen Mittel steckte.


Das Gebäude wurde außen nicht verändert, nur die Innenräume entsprechend dekoriert und ausgestattet. Doch die meiste Arbeit wurde wie gesagt in den Park gesteckt, wo Serbelloni befahrbare Trassen, Parkwege und Pfade mit einer Gesamtlänge von ca. 18 Kilometern anlegen ließ. Nach dem Tod der Erben des Herzogs verfiel die Villa und wurde schließlich in der zweiten Hälfte des 19. Jh. in ein Hotel umgewandelt.


Die Villa Serbelloni hatte viele berühmte Gäste, sowohl vor dem Kauf durch Serbelloni (z. B. Leonardo Da Vinci, Kardinal Borromeo, Lodovico Sforza ("il Moro" genannt) und viele andere) als auch vor allem im 19. Jh.: Silvio Pellico, Alessandro Manzoni, Ippolito Pindemonte, Kaiser Franz I., Kaiser Wilhelm II. von Preußen und Umberto I.


Die Gärten der Villa Serbelloni können vom 1. April bis Anfang November täglich ausser Montag besichtigt werden – allerdings nur während einer Führung von ca. 1,5 Stunden Dauer. 

Folgen Sie uns