Tempio voltiano

Tempio Voltiano

Tempio Voltiano

Der Volta-Tempel (Tempio Voltiano) wurde anlässlich des 100sten Todestags von Alessandro Volta, dem Erfinder der modernen Batterie und dem Mann, nach dem das Volt benannt ist und der einst in Como geboren wurde, am Ufer des Comer Sees errichtet. Dank seiner architektonischen Schönheit und seiner traumhaften Lage ist er für Besucher der Stadt Como zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel.

Der Tempio Voltiano enthält eine Sammlung mit verschiedenen Andenken, Büsten und Flachreliefs von dem italienischen Physiker Alessandro Volta, aber auch Briefe, Abhandlungen, Porträts, Medaillen und wissenschaftliche Geräte. Die Ausstellungsstücke sind chronologisch angeordnet. Der Rundgang durch den Volta-Tempel beginnt links vom Eingang und führt nach dem Erdgeschoß auch noch in den ersten Stock hoch.

Das Leben und die Entdeckungen von Volta sind jedoch nicht das einzige Motiv für einen Besuch des Tempels: Bemerkenswert ist auch die neoklassizistische Architektur des Tempels, dem der Architekt Federico Frigerio ganz offensichtlich einen Pantheon-Charakter verleihen wollte. Das Weiß des Tempels blendet den Besucher fast und hebt sich hervorragend vor dem Blau des Sees ab. Im Tempel bezaubert der herrliche Mosaikboden und die wertvollen Dekorationen. Dieser majestätische Tempel ist wirklich eines der Schmuckstücke von Como.

Folgen Sie uns