Schifffahrten

Schifffahrten

Schifffahrten Flickr_giovanni_novara

Der Besuch der Seen an Bord eines Schiffs ist vielleicht die faszinierendste Art zur Entdeckung des Gebiets. Dabei landet man in den suggestivsten Orten und taucht in eine üppige Natur ein.

An Bord der modernen Katamarane erlaubt die Schifffahrt auf dem Gardasee eine schnelle Fortbewegung von einem Ort zum nächsten. Allerdings kann man den See auch auf langsamere Art mit einem Motorboot erkunden und sich bei der ruhigen Reise auf dem Wasser entspannen und vielleicht im Bordrestaurant zu Mittag essen. Man hat nur die Qual der Wahl der Strecken, auf denen man die Monumente und faszinierendsten Ortschaften voller Geschichte des Sees besuchen und bewundern kann. Besondere Erwähnung verdienen hier die mächtige Scaliger-Burg 'Rocca Scaligera', die 'Grotte di Catullo', die Bucht von Salò, der 'Vittoriale degli Italiani', der berühmte Wohnsitz von Gabriele D'Annunzio, die Orangerien von Limone sul Garda und die dynamische Kleinstadt Desenzano.

Eine der besten Arten zum Kennenlernen des Iseosees erfolgt tatsächlich vom See aus an Bord eines Schiffs. Alle Ortschaften blicken auf den See und zeigen ihre historischen Paläste, Villen und Plätze. Nach dem Verlassen des Schiffs gelangt man so direkt in die malerische Atmosphäre der Seeorte. Von hier startet man zu einem Erkundungsspaziergang der interessantesten Monumente und der typischen Orte in der Landschaft des sogenannten 'Sebino'. Hier verdient die berühmte 'Monte Isola', eine Insel einen Besuch, die sich von jeher der Fischerei gewidmet hatte und mitten im See liegt.

Auch der Comer See eignet sich perfekt als Theater für ruhige und regenerierende Tage an Bord eines Schiffes. Mit ihnen erreicht man die bekanntesten Orte des Sees, wie z. B. Bellaggio. Während der Schifffahrt kann man bereits die wunderbaren Villen bewundern, die an den Seeufern liegen. Beispiele hierfür sind Villa d'Este, Villa Serbelloni und Villa Melzi. Per Schiff erreicht man auch die sogenannte 'Isola Comacina', die von einer üppigen, typisch mediterranen Vegetation mit Oliven-, Linden- und Lorbeerbäumen bedeckt ist. Die Insel befindet sich mitten im See und ist eine der interessantesten archäologischen Stätten des Frühmittelalters von ganz Norditalien.

Folgen Sie uns