Rione pescarenico lecco

Rione Pescarenico, Lecco

Rione Pescarenico, Lecco

Von dem Stadtviertel Pescarenico hat uns der Schriftsteller Alessandro Manzoni in seinem berühmtesten Werk, Die Verlobten (I Promessi Sposi) erzählt und genau wegen dieser Geschichte über Renzo und Lucia und dem schriftstellerischen Talent der Darstellung ihres Autors ist dieses Viertel berühmt geworden. Nach Aussage von Manzoni befand sich in Pescarenico das Kapuzinerkloster und von dort flüchtete Lucia im Boot vor Don Rodrigo. Von hier ist auch der Fischhändler, den Agnese und Lucia in Monza treffen und der ihnen die Neuigkeiten aus ihrem Dorfe berichtet.

Alle Menschen, die die von Manzoni in seinen Romanen erwähnten Orte aufsuchen wollen, sollten unbedingt Pescarenico besuchen, das von dem großen Dichter in wenigen Worte beschrieben wird, der es folgendermaßen

zusammenfasst: eine Gruppe von Häusern, die größtenteils von Fischern bewohnt und hier und da mit zum Trocknen ausgelegten Netzen geschmückt sind. Natürlich hat sich das Viertel (Rione) verändert, aber die Atmosphäre wie in den Romanen von Manzoni hat sich nicht groß verändert und lebt in jedem Besucher, der hier die berühmten Worte sucht, weiter fort. Im Juli kommt dann Leben in das Rione Pescarenico mit Sportturnieren, Tanzabenden und Regatten für alle anlässlich des Dorffestes Sagra de Pescarenech.

 

Folgen Sie uns