Menaggio

Menaggio

Menaggio

Menaggio liegt auf einer kleinen Landzunge, die sich an einer Stelle in den Comer See schiebt, an der sich die ganze majestätische Schönheit des Sees offenbart. Dank seiner zentralen Lage zwischen See und Bergen ist Menaggio ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge in die Gegend. Der ganze Stolz von Menaggio ist sein "Lungolago", seine Seepromenade, von der man einen einzigartigen Blick auf den See hat.

Aufgrund seiner malerischen Lage mit Panoramablick auf Bellagio, die Gipfel der Grigne-Berge und die zwischen den beiden Südarmen des Sees gelegenen Berge Corni di Canzo und seines stets milden Klimas ist Menaggio schon seit über hundert Jahren ein beliebter Urlaubsort, wie an den schönen Villen, wie der Villa Belfaggio, Villa D'Azeglio, Villa Lovone und der Villa Vìgoni zu erkennen ist, die sich im Ortsteil Loveno befinden.
Einen Besuch wert ist auf jeden Fall auch die polygonale Wallfahrtskirche Madonna della Pace (im Ortsteil Nobiallo), die 1660 zur Feier des Pyrenäen-Friedens (1659) erbaut wurde, der eine wichtige Etappe des spanischen Machtzerfalls war.
Auf der Anhöhe über der Stadt, die steil zum Gebirgsbach Senagra abfällt, erhebt sich die Burg von Menaggio aus dem 10. Jahrhundert.
Menaggio ist seit Jahrhunderten ein traditionelles Zentrum für die Seiden- und Kupferbearbeitung. Hier können Sie jede Menge kurze oder lange Spaziergänge vor der atemberaubenden Kulisse des Comer Sees machen.
Und außerdem müssen Sie unbedingt den Fahrweg nehmen, der bis nach Plesio und Breglia auf 785 Meter hochführt, wo Ihnen das herrliche Panorama und die faszinierende Vegetation wirklich den Atem verschlagen mit ihrer Harmonie und Schönheit. Oder Sie können bis ganz hinauf zur Schutzhütte des C.A.I. auf dem Monte Grona in 1400 m Höhe wandern, wo sich die Wegkreuzung zwischen dem Obersee, dem Senagra-Tal und dem Cavargna-Tal befindet.
 

Folgen Sie uns