Brera viertel

Brera Viertel

Brera Viertel Comune di Milano

Brera ist ein Viertel voller Geschichte, Kunst und Kultur. Von Geschäften, Showrooms und trendigen Galerien durchzogen, beherbergt es den sogenannten 'Distretto Diffuso del Design' Mailands. In diesem faszinierenden Geflecht von Straßen und Gässchen werden zahlreiche Veranstaltungen während des 'Salone del Mobile', der Möbelmesse, und des gleichzeitig ablaufenden 'Fuori Salone' organisiert. Sie gehören weltweit zu den bedeutendsten alljährlichen Ereignissen des Industriedesigns.

Brera ist das Gebiet von Mailand, das von den Studenten der Akademie ebenso besucht wird, wie von denjenigen, die einen lockeren Rahmen für einen Aperitif oder zum Shopping suchen.
Wenn man in Richtung von Via Solferino geht, die ganz in der Nähe von Via Brera liegt, entdeckt man Kirchen, die wahre Kunstschätze sind, wie die 'Chiesa di San Marco'.

Eines der wichtigsten Gebäude des Viertels ist 'Palazzo di Brera'. In der Mitte des viereckigen Hofes befindet sich die Bronzestatue, die Napoleon gewidmet ist und im Jahr 1809 von Antonio Canova geschaffen worden war. Dieser Palazzo ist heute Sitz der 'Pinacoteca di Brera', der 'Accademia di Belle Arti', der 'Biblioteca Braidense', der Büros des Astrologie- und Meteorologieobservatoriums und des Botanischen Gartens.
Die 'Pinacoteca di Brera' sammelt in 38 Sälen Kunstwerke von italienischen Künstlern vom 14. bis zum 19. Jahrhundert, sowie Werke einiger der größten ausländischen Künstler. Zu den berühmtesten Künstlern gehören: Piero della Francesca, Mantenga, Raffael, Bramante, Caravaggio, Tintoretto, Bellini und Bronzino.

Nicht entgehen lassen sollte man sich den 'Mercatino di Brera' jeden dritten Sonntag des Monats. Anlässlich dieses Marks beleben sich Via Brera und Via Fiori Chiari mit Antiquitätenständen mit Schmuck, bearbeitetem Glas, sowie modernen Objekten.
 

Folgen Sie uns