Parco visconteo visconti park

Parco Visconteo (Visconti-Park)

Parco Visconteo (Visconti-Park) Nadia

Der Visconti-Park von Pavia gehörte einst zu den Schlossanlagen des Visconti-Schlosses dazu und wurde gemeinsam mit diesem ab 1360 gebaut und 1366 fertig gestellt. Der Garten wurde von den Visconti, den damaligen Herrschern Mailands, als "Lustgarten" genutzt, in dem sie und ihr Hofstaat ihre Freizeit verbrachten. Außerdem diente er ihnen als Jagdrevier. Das Besondere an diesem Park ist seine Ausdehnung von über 10 km und seine reiche Flora und Fauna. Der Entwurf basiert auf dem idealen Modell, das aus mittelalterlichen Abhandlungen stammt. Als Ort wurde ein weitläufiges, flaches, fruchtbares Terrain ausgewählt, reich an Wasserquellen und Vegetation.

Der in den alten und den neuen Park unterteilte Visconti-Park wurde von einer Mauer umgeben und mit viel Wild und exotischen Tieren bevölkert, wahrscheinlich inspiriert von den Jagdparks von Federico II. Neben Wäldern mit unterschiedlichen Bäumen und Essenzen gab es auch mit Roggen, Weizen und Reben angebaute Flächen. Schon nach kurzer Zeit hatte der Ruf dieses herrlichen Parks in ganz Europa die Runde gemacht und er wurde für alle königlichen Parks bis zum 18. Jh. als Modell genommen.

 

Folgen Sie uns