Unternehmungen in mantua

Unternehmungen in Mantua

Unternehmungen in Mantua

In der Umgebung ist der Besuch von Sabbioneta ein absolutes Muss: Diese ideale Stadt wurde von Fürst und Mäzen Vespasiano Gonzaga im Jahr 1556 geplant. Ihr Bau erfolgte nach einer Stadtplanung unter Berücksichtigung der modernen und funktionellen Vision der Renaissance. Zusammen mit der Stadt Mantua ist sie seit 2008 ein Standort des Weltkulturerbes der UNESCO. Wunderschön sind der Herzogspalast, der sogenannte 'Palazzo Ducale', mit dem langen Säulengang aus weißem Marmor und das 'Teatro all'Antica', das erste Beispiel für ein ständiges Theater in Europa. Weitere Städtchen besitzen Überreste von Wohnsitzen der Gonzaga, wie Revere, Castel Goffredo und Pomponesco.

Die Gegend um Mantua beherbergt einige der schönsten Ortschaften Italiens, wie Castellaro Lagusello. Hier handelt es sich um einen kleinen befestigten Ort, der in eine an Vergil angelehnte Atmosphäre getaucht ist. Zugang hat man zu ihr über ein weitläufiges Tor, das bis zum 18. Jahrhundert mit einer Zugbrücke ausgestattet war. Des Weiteren findet man San Benedetto del Po mit der Abtei von Polirone, die in Anlehnung an ihr französisches Pendant auch "lombardisches Cluny" genannt wird.

Canneto sull'Oglio ist das Spielzeug-Land: Hier befindet sich das  'Museo del Giocattolo', in dem sich mehr als 1000 Ausstellungsstücke befinden, die von Puppen über Schaukelpferde, bis zu Wägelchen, Holzfiguren, Blech-Autos, Konstruktionsspielen und Marionetten reichen.

Ideal ist das Gebiet auch für Fahrradliebhaber, denn das Netz der Radwege ist sehr weitläufig und eignet sich für Radler eines jeden Niveaus, vom Anfänger bis zum Profi. Aus landschaftlicher und kultureller Sicht ist die 'ciclovia Mantua – Peschiera' von besonderer Schönheit: Hier handelt es sich um einen 42,5 km langen Radweg, der sich auch für Familien mit Kindern eignet. Er folgt dem Verlauf des Flusses Mincio und erreicht sogar den Gardasee.

Wer Einkäufe tätigen möchte, muss den 'Mantova Outlet Fashion District' in Bagnolo San Vito besuchen. Dort kann man Kleidungsstücke der bekanntesten Marken zu reduzierten Preisen erwerben und nicht nur das...

Der Kürbis  ist bei der mantovanischen Gastronomie König. Aus dieser Grundzutat werden die schmackhaften Tortelli-Nudeln, sowie auch Brot, Frikadellen und frittierte Spezialitäten hergestellt. Weitere typische Gerichte sind das 'risotto alla mantovana', die 'pasta con fagioli e salsicce', Nudeln mit Bohnen und Wurst, und das 'stufato alla mantovana', ein Schmorbraten der Gegend. Die typische Nachspeise Mantuas ist die 'Torta Sbrisolona' oder 'Torte der drei Tassen', weil sie mit gleichen Mengen aus Weißmehl, gelbem Mehl und Zucker hergestellt wird, die erfahrungsgemäß mit Tassen gemessen werden. Die 'Mostarda' begleitet sowohl Nudel- als auch Fleischgerichte.

Zu den wichtigsten Weinen gehören der Lambrusco Mantovano und die Weine von den Moränehügeln des Gardasees.

Folgen Sie uns