Grana padano

Grana Padano

Grana Padano

Der Grana Padano ist ein gekochter Hartkäse, der in einem langsamen natürlichen Reifungsprozess nach einem genau festgelegten Verfahren entsteht. Dabei wird Rohmilch von Kühen, die nur mit Gras, Heu oder Silage gefüttert werden dürfen, unter Zugabe von Lab erhitzt und zum Gerinnen gebracht. Der Käse wird das ganze Jahr über produziert. 

Der Name Grana kommt von "granulare" = körnig, und bezeichnete ursprünglich alle Käsesorten mit einer körnigen Struktur. Davon  gab es in der Poebene verschiedene, die sich erfolgreich verkauften und dann unter dem Namenszusatz Padano (aus der Poebene) zusammengefasst wurden. Der Unterschied zwischen den einzelnen Käsesorten liegt in der Reifezeit.

Grana Padano DOP

Die Reifezeit beträgt 9 bis 16 Monate, er lässt sich leicht reiben, ist jedoch wegen seines feinen, delikaten Geschmacks auch insbesondere zum "Einfach-So-Essen" beliebt.

Grana Padano DOP – " Über 16 Monate"

Wegen der über 16 Monate langen Reifezeit ist dies ein idealer Reibekäse. Er ist sehr schmackhaft, aber nie scharf, und man kann beim Verzehr noch die angenehm körnige Struktur genießen.

Grana Padano DOP – "Riserva"

Der Grana Padano Riserva muss mindestens 20 Monate lang reifen, so dass sein Geschmack immer runder und ausgeprägter wird. Er gilt daher als wertvollste Sorte des Grana Padano.

Folgen Sie uns