Der mantuaner kurbis

Der Mantuaner Kürbis

Der Mantuaner Kürbis

Der Kürbis ist aus der Mantuaner Küche nicht wegzudenken. Er ist beliebt wegen seiner vielseitigen Verwendbarkeit sowie als Grundzutat für viele Gerichte. Man denke nur an die superleckeren Tortelli di zucca (Pasta mit Kürbisfüllung). Der typische Kürbis aus Mantua wird in der Ebene angebaut und zeichnet sich durch seine Größe, sein grell oranges festes und kompaktes Fruchtfleisch, seine sehr dicke grüne Schale mit dunkelgrünen Streifen und seinen hohen Zuckeranteil aus. Dieses Produkt darf sich traditionelles landwirtschaftliches Nahrungsmittel der Lombardei nennen, ein Siegel, mit dem seine wichtige Rolle in der Gastronomietradition der Region anerkannt wird.

Im Herbst wird der Kürbis zur Hauptzutat in der Küche. Mit seinem Fruchtfleisch werden dank der einfachen Zubereitung herzhafte und süße Gerichte hergestellt. Außerdem sind alle Teile der Pflanze essbar: Fruchtfleisch, Blüten, Blätter und Kerne.

Als Anerkennung der Qualität des Mantuaner Kürbisses hat das Landtourismus-Konsortium (Consorzio agrituristico) die alljährliche Initiative Di zucca in zucca (Von Kürbis zu Kürbis) ins Leben gerufen, die es den Verbrauchern ermöglicht, direkt bei den Erzeugern zu kaufen und spezielle Themen-Menüs in den Landgasthöfen und Agritourismus-Betrieben zu kosten.

Folgen Sie uns