Valdidentro

Valdidentro

Valdidentro Flickr_icara

Valdidentro ist mit seinen Liftanlagen auf den Monte Masucco mit der Skiarea des Valdisotto verbunden und ist somit Teil des Skigebiets San Colombano, das von den Gletschern von Cima Piazzi dominiert wird. Dies gehört wiederum zum weitläufigeren sogenannten 'Comprensorio Alta Valtellina', einem der berühmtesten Skiareale Italiens mit weithin bekannten Orten wie Santa Caterina Valfurva, Bormio und Livigno.
Die 'Skiarea Valdidentro' empfängt die Liebhaber von Abfahrt, Telemark und Snowboard mit Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Sie sind ebenso perfekt für diejenigen, die den Rausch der schwarzen Piste suchen, wie für diejenigen, die sich einfach nur auf weitläufigen und leichten Strecken entspannen und Sonne und die frische Luft genießen wollen.

Die Königsdisziplin des Valdidentro ist allerdings Langlaufski: Seine 'Pista viola' ist bei den Freaks gut bekannt und verläuft in einer herrlichen Umgebung entlang des gleichnamigen Flusses. Fünfundzwanzig leicht befahrbare Kilometer, mit nicht übermäßigen Höhenunterschieden und der Möglichkeit, die gewünschte Strecke je nach den eigenen Fähigkeiten auszuwählen, weil genau gekennzeichnete Abkürzungen vorhanden sind. Berühmt ist auch die Wettkampfpiste, die sich zur Ausrichtung von nationalen und internationalen Wettkämpfen eignet und als eine der besten Italiens betrachtet wird.

Valdidentro ist auch das ideale Reiseziel für den Kontakt mit der Natur bei Spaziergängen im Schnee und man kann dort die unvergessliche Emotion eines Ausflugs mit einem von Hunden gezogenen Schlitten erleben.
Im Gebiet von Valdidentro befinden sich die berühmten 'Bagni di Bormio', die bereits in vorrömischer Zeit wegen der therapeutischen Eigenschaften ihrer Thermalwässer bekannt waren, die aus dem lebendigen Stein bei einer Dauertemperatur von mehr als 40° C austreten. Berühmt wurden sie durch illustre Persönlichkeiten, die die Wässer hier anwendeten, wie Leonardo da Vinci, Ludovico Sforza, sowie Vertreter der Adelshäuser von jenseits der Alpen, die sie regelmäßig besuchten. Eine wahre Perle des Komplexes ist die 'Grotta Sudatoria', eine natürliche Sauna, die mehr als fünfzig Meter in den Stein hineinreicht. Dabei steigen Temperatur und Feuchtigkeit, je näher man der Quelle kommt.
 

Folgen Sie uns