Val seriana e val di scalve

Val Seriana e Val di Scalve

Val Seriana e Val di Scalve @almfuma

Zwischen den Provinzen Bergamo und Brescia hüten die Bergamasker Voralpen mit Val Seriana und Val di Scalve den Schatz einer unberührten Natur.

Liebhaber der lokalen Kunst und Geschichte finden hier begeisternde Zeugnisse aus dem Mittelalter. Wer nach Entspannung sucht, wird von der Ruhe der kleinen Zentren und der Stille der Wälder überrascht sein und Feinschmecker können die einfache, aber gepflegte Küche verkosten, die auf Produkten des Gebiets basiert.

Der Winter ist in Val Seriana und Val di Scalve voller Angebote und Tätigkeiten, sowohl für Skifahrer als auch für diejenigen, die eine andere Annäherung an den Schnee vorziehen. Mehr als 100 km Pisten, mehr als zehn Liftanlagen... und all das mit Postkartenpanorama. Pisten für die Jüngsten zum Skifahren lernen und technische Pisten für erfahrenere Skisportler; Langlaufski-Loipen; Berghütten mit Sonnenterrasse für eine angenehme Pause, umgeben von den Bergamasker Voralpen; Strecken für Wanderungen mit Schneeschuhen und Tourenskifahren aller Schwierigkeitsgrade; Ausflüge mit dem Snowmobil. Außerdem gibt es zahlreiche Routen für Trekking und Radtouren in den Alpen.

An den Hängen des Monte Ferrante ist Colere Ski Area 2200 ein bekanntes Skigebiet mit unterschiedlich schwierigen Pisten und Höhenunterschieden, die 550 Meter allerdings nicht überschreiten. Snowboard-Freaks haben einen Snowpark zur Verfügung. Außerdem gibt es am Ort Polzone eine Piste für Boardercross. Sie ist mit einer programmierten Beschneiungsanlage ausgestattet und verläuft auf einer Länge von 400 Metern mit einem Höhenunterschied von mehr als 100 Metern.

Das Skigebiet Castione - Monte Pora ist mit modernen Liftanlagen und dreißig Pisten jeden Schwierigkeitsgrades ausgestattet, die sich auch für Kinder eignen. Das Szenarium der Bergamasker Alpen bietet sich auch für herrliche Spaziergänge mit Schneeschuhen an, bei denen man Wälder und die darin lebende Tierwelt entdecken kann. Neben Alpinski kann man auch Snowboard im Pora Park praktizieren.

Auch einfachere Pisten, die zum Üben und für Kinder geeignet sind, fehlen nicht und es gibt auch drei Rundstrecken für Langlaufski und Wanderungen mit Schneeschuhen. Lizzola empfängt Schneeliebhaber mit mehr als zwanzig Kilometern Pisten, die sich auf verschieden schwierigen Strecken zwischen 1300 und mehr als 2000 Metern entwickeln. Wer sich lieber dem Freeride hingibt, kann beim Snowpark mit nächtlicher Beleuchtung trainieren. Für Tourenskifahrer sind die Strecken, die zu den zauberhaften Gipfeln des 'Monte Sasna', des 'Pizzo dei Tre Confini', sowie des 'Pizzo di Petto' führen, ein absolutes Must.

Folgen Sie uns