Caspoggio

Caspoggio

Caspoggio Consorzio Turistico Sondrio e Valmalenco

Caspoggio, der Ort, der auf dem Chiesa und dem Bergmassiv des Disgrazia gegenüberliegenden Hang gelegen ist, hatte immer eine strategische Position gegenüber dem gesamten Tal, weil er sich auf einer Anhöhe von 1000 Metern befindet. Heute verdankt der Ort seinen Ruf der Entwicklung des beachtlichen Sommer- und Wintertourismus der letzten Jahrzehnte.

Auf dem gegenüberliegenden Hang von Alpe Palù findet man den Skizirkus von Caspoggio, der bei dem Skifreaks dafür bekannt ist, dass Ilario "Pecos" Pegorari, der unvergessliche Champion der italienischen Ski-Nationalmannschaft, dort seine ersten Schritte getan hat. Auf diesen begeisternden Pisten haben sich schon die größten Abfahrtschampions aller Nationen miteinander gemessen und noch heute ziehen die technischen Strecken für Trainingseinheiten und  Wettkämpfe Sportler aus aller Welt an. Durch seine Vielseitigkeit kann Caspoggio allerdings auch während der gesamten Wintermonate bis April Anfänger und viele Familien mit Kindern im Schlepptau in vollkommener Sicherheit aufzunehmen. Die modernsten programmierten Beschneiungsanlagen schenken dem Skifahrer viele Monate lang eine optimale Unterlage. Almwirtschaften und Hütten, bei denen man sich aufwärmen oder sonnen kann, überziehen alle Pisten.
Wer nicht Ski läuft, kann sich für die Schlittschuhlauf-Piste von Caspoggio in der Ortsmitte entscheiden.
 

Folgen Sie uns