Aprica

Aprica

Aprica H.Georgi2

Die 'Skiarea Aprica-Corteno' besteht aus mehr als fünfzig Kilometern Pisten, die von einer Höhe von 2300 Metern bis in den Ort reichen.


Es handelt sich hier um ein sehr weitläufiges Skigebiet, das in vier miteinander verbundene Teile aufgegliedert ist und Schneeliebhabern unendlich viele Möglichkeiten bietet.


Sie reichen von den anspruchsvolleren Strecken, die in den Bergen durch die Wälder verlaufen, bis zu den leichteren Panoramastrecken.


Alle Pisten führen in die Nähe des Ortes, wo ein kostenloser Skibus-Service den Transport von einem Bereich zum nächsten ermöglicht.


Nicht weit von der Ansiedlung der Aprica entfernt, verfügt das Skigebiet 'Campetti' über einen großen Skischulenbereich für diejenigen, die sich mit Skiern und Snowboard vertraut machen wollen.


Dagegen entwickeln sich die anderen drei Areale – Palobione, Magnolta und Baradello – auf drei anderen Bergen. Langlauf-Liebhaber haben die Wahl zwischen der Piste von Magnolta und der in den Orten Pian di Gembro und Trivigno.


Von diesen Ortschaften starten auch Strecken von den sonnigen Südhängen, die mit Schneeschuhen bewandert werden können. Allerdings kann man die besondere Stille dieser Räume und den Duft des Waldes auch, je nach Trainingsniveau, auf andere Art und Weise entdecken. Hier bieten sich zum Beispiel Tourenskifahren und Skialpinismus an. 


Auf der Aprica kann man auch Schlittschuhlaufen und sich im Indoor Free Climbing trainieren. Zwischen Konzerten, Ausstellungen, Märkten, Initiativen für Kinder, nächtlichen Fackelzügen und Schneeschuhwanderungen gibt es zahlreiche unterhaltende Veranstaltungen.
 

Folgen Sie uns